Das Comeback von Sasa Kalajdzic rückt langsam näher.

Foto: REUTERS/Kai Pfaffenbach

Stuttgart – Österreichs Teamstürmer Sasa Kalajdzic will nach seiner schweren Schulter-Verletzung Anfang Jänner sein Comeback beim VfB Stuttgart geben. "Mein Ziel ist es, am ersten Rückrunden-Spieltag wieder dabei zu sein. Ich hoffe, dass ich dann auch keine allzu lange Anlaufzeit brauche", sagte der 24-Jährige gegenüber der "Bild" und den "Stuttgarter Nachrichten" (Mittwoch).

Kalajdzic hatte sich in der zweiten Bundesliga-Runde die Schulter ausgekugelt und musste anschließend operiert werden. "Wir sind alle sehr zufrieden mit dem Verlauf. Aber bei der täglichen Behandlung habe ich immer das Gefühl, dass mir die Schulter herausgerissen wird", sagte der Wiener. In der vergangenen Saison hatte er 16 Liga-Tore erzielt, als Schlüsselfigur in der Stuttgarter Offensive ist er nicht gleichwertig zu ersetzen. Der Club ist aktuell nur 15. der Tabelle. (APA, dpa, 10.11.2021)