Doug McDermott von den Spurs.

Foto: Reuters/Wachter

San Antonio (Texas) – Die San Antonio Spurs haben ohne den weiter fehlenden Jakob Pöltl in der National Basketball Association den zweiten Sieg in den vergangenen drei Spielen eingefahren. Die Texaner setzten sich am Mittwoch (Ortszeit) im Heimspiel gegen die Sacramento Kings mit 136:117 durch. Der Erfolg der Spurs war dank einer ausgeglichenen Teamleistung nie gefährdet. Vier Wechselspieler kamen auf jeweils über zehn Zähler. Dejounte Murray war mit 26 Punkten bester Werfer von San Antonio.

Pöltl wird laut Head Coach Gregg Popovich diese Woche nicht mehr aus dem "Gesundheits- und Sicherheitsprotokoll" zurückerwartet. Der Wiener hat inzwischen vier Spiele versäumt. Mit Jock Landale fehlt nun auch ein weiterer Center der Spurs, der auf der Coronaliste der Liga steht. "Wenn sie wieder bereit sind, sind sie bereit. Ich weiß nicht, wann das ist", sagte Popovich nach dem Erfolg gegen Sacramento.

San Antonio liegt in der Western Conference nach vier Siegen aus elf Saisonspielen derzeit auf dem zwölften Zwischenrang. (APA, 11.11.2021)

Ergebnisse der National Basketball Association (NBA) vom Mittwoch:
San Antonio Spurs (ohne Pöltl) – Sacramento Kings 136:117
Cleveland Cavaliers – Washington Wizards 94:97
Orlando Magic – Brooklyn Nets 90:123
Boston Celtics – Toronto Raptors 104:88
New York Knicks – Milwaukee Bucks 100:112
Houston Rockets – Detroit Pistons 104:112
Chicago Bulls – Dallas Mavericks 117:107
Memphis Grizzlies – Charlotte Hornets 108:118
New Orleans Pelicans – Oklahoma City Thunder 100:108
Denver Nuggets – Indiana Pacers 101:98
Phoenix Suns – Portland Trail Blazers 119:109
Golden State Warriors – Minnesota Timberwolves 123:110
Los Angeles Lakers – Miami Heat 120:117 n.V.