Lena Dunham.

Foto: Evan Agostini/Invision/AP

Los Angeles – US-Schauspielerin Lena Dunham ("Girls") dreht Medienberichten zufolge eine Serie über die amerikanische Cosa Nostra. Die Serie für den US-Sender HBO soll die Geschichte von Anna Genovese erzählen, der zweiten Ehefrau des New Yorker Mafia-Oberhauptes Vito Genovese, wie die Branchenblätter "The Hollywood Reporter", "Deadline" und "Variety" berichteten. Demnach legte Genovese in einem Scheidungsverfahren die Machenschaften ihres Ehemannes offen.

Titel der Serie ist den Berichten zufolge "Mob Queens", benannt nach einem gleichnamigen Podcast über Anna Genovese. Dunham soll das Drehbuch schreiben und Regie führen. Ruth Wilson, die in der HBO-Serie "His Dark Materials" zu sehen ist, soll die Hauptrolle spielen. Ebenfalls als Drehbuchautor mitwirken soll Dennis Lehane, der an den HBO-Serien "The Wire" und "Broadwalk Empire" mitgewirkt hat. Über Drehbeginn und Veröffentlichungstermin wurde zunächst nichts bekannt.

Dunham (35) ist vor allem als Schöpferin und Protagonistin der HBO-Hit-Serie "Girls" um vier junge Frauen und ihre Alltagsprobleme in New York bekannt. Im Juni wurde bekannt, dass sie die Leitung bei einen Film über die Kinderspielzeug-Figur Polly Pocket übernehmen soll. Im September heiratete Dunham den britisch-peruanischen Musiker Luis Felber in London. (APA, dpa, 12.11.2021)