Kündigte am Montag an, sich nach 46 Jahren aus dem Amt zurückzuziehen: Senator Patrick Leahy.

Foto: AP / Susan Walsh

Washington – Das dienstälteste Mitglied im US-Senat, der demokratische Senator Patrick Leahy, will im kommenden Jahr nach fast einem halben Jahrhundert aus der Kongresskammer ausscheiden. Der 81 Jahre alte Senator aus dem US-Bundesstaat Vermont kündigte am Montag bei einem Auftritt in seiner Heimat an, bei der Kongresswahl 2022 nicht erneut anzutreten. Es sei an der Zeit, sich zurückzuziehen und den Weg freizumachen für eine Nachfolge, sagte Leahy.

"Es ist an der Zeit, nach Hause zu kommen." Leahy sitzt seit 1975 für Vermont im Senat – also seit 46 Jahren und damit länger als jedes andere aktuelle Mitglied in der Kammer. An zweiter Stelle in dieser Rangliste steht der republikanische Senator Chuck Grassley aus Iowa, der 1981 in die Kammer eingezogen war. Der 88 Jahre alte Grassley hatte anders als Leahy Ende September angekündigt, im kommenden Jahr zur Wiederwahl anzutreten.

Die Republikaner wollen bei der Kongresswahl im kommenden Jahr die Mehrheit im Senat zurückerobern. Derzeit haben die Demokraten von US-Präsident Joe Biden in der Kammer eine hauchdünne Mehrheit, die ihnen bei der Wahl im November 2022, zur Halbzeit von Bidens Amtszeit, verloren zu gehen droht. (APA, 15.11.2021)