Jetzt kommt Liverpool.

Foto: REUTERS/KLEIN

Nach einem verpatzten Saisonstart befindet sich Arsenal im Aufwind. Aus den jüngsten zehn Pflichtspielen holten die "Gunners" acht Siege und zwei Remis, doch nun wartet am Samstag mit dem Auswärtsspiel gegen Liverpool ein echter Härtetest. An der Anfield Road hat Arsenal in der englischen Fußball-Premier-League zuletzt fünfmal in Folge verloren und dabei immer zumindest drei Tore kassiert.

Zudem gelang Arsenal in den elf Meisterschaftsduellen mit Liverpool seit dem Amtsantritt von Coach Jürgen Klopp nur ein Sieg. Auch deshalb zeigte Trainer Mikel Arteta großen Respekt vor dem Vorjahres-Champion. "Sie setzen unglaubliche Standards, dominieren jeden Bereich eines Spiels und haben viele Waffen", meinte der Spanier und nannte in diesem Zusammenhang unter anderem Liverpools Innenverteidiger Virgil van Dijk. Der Niederländer habe extrem hohe Qualität bei ruhenden Bällen und im Spielaufbau, sagte Arteta.

Gute Phase

Van Dijk wiederum hat eine hohe Meinung von Arsenal. "Sie befinden sich in einer guten Phase, auf uns wartet eine schwierige Aufgabe. Aber wir wollen eine Reaktion zeigen auf das, was gegen West Ham passiert ist", erklärte der Abwehrspieler. Gegen Rapids kommenden Europa-League-Gegner, der am Samstag in Wolverhampton antritt, setzte es in der vergangenen Runde eine 2:3-Auswärtsniederlage. Deshalb fiel Liverpool in der Tabelle auf Rang vier zurück, der Fünfte Arsenal liegt zwei Punkte dahinter.

Vier Zähler mehr auf dem Konto als die "Reds" hat Spitzenreiter Chelsea, der ebenfalls am Samstag bei Leicester City antritt. Der Zweite Manchester City empfängt Everton. Watford, Arbeitgeber von ÖFB-Teamgoalie Daniel Bachmann, empfängt Rekordchampion Manchester United, dessen Coach Ole Gunnar Solskjaer schwer unter Druck steht. Southampton mit Trainer Ralph Hasenhüttl gastiert in Norwich. Steven Gerrard feiert in Birmingham gegen Brighton sein Debüt als neuer Coach von Aston Villa. (APA, 19.11.2021)