Franz. Max Franz.

Foto: Reuters/Belski

Lake Louise – Max Franz präsentiert sich beim Speed-Auftakt des alpinen Ski-Weltcup in Lake Louise weiter gut in Schuss. Nach seiner Tagesbestzeit am Dienstag landete der Kärntner auch am Mittwoch im zweiten Training für die Abfahrten am Freitag (20.00 Uhr) und Samstag (20.15) als Dritter im Spitzenfeld. Schneller als der ÖSV-Athlet (+0,48 Sekunden) waren nur der von einem Kreuzbandriss genesene Norweger Aleksander Aamodt Kilde (1:44,68 Minuten) und der Slowene Bostjan Kline (0,42).

Als zweitbester Österreicher klassierte sich Matthias Mayer bei Sonnenschein auf Rang acht (0,96). Otmar Striedinger, der am Vortag als Zweiter nur um 0,05 Sekunden langsamer als Franz gewesen war, musste sich diesmal mit Rang 15 (1,41) begnügen. Vor ihm lag mit Daniel Hemetsberger noch ein weiterer Teamkollege, der als Elfter (1,23) die Top Ten nur hauchdünn verpasste. (APA; 24.11.2021)

Ergebnisse vom zweiten Ski-Training für die alpinen Weltcup-Abfahrten der Männer am Freitag und Samstag in Lake Louise vom Mittwoch:

1. Aleksander Aamodt Kilde (NOR) 1:44,68 Minuten – 2. Bostjan Kline (SLO) +0,42 Sekunden – 3. Max Franz (AUT) +0,48 – 4. Ryan Cochran-Siegle (USA) +0,57 – 5. Felix Monsen (SWE) +0,76 – 6. Andreas Sander (GER) +0,86 – 7. Dominik Schwaiger (GER) +0,89 – 8. Matthias Mayer (AUT) +0,96. Weiter: 11. Daniel Hemetsberger +1,23 – 15. Otmar Striedinger +1,41 – 21. Christian Walder +1,84 – 26. Daniel Danklmaier +2,02 – 42. Vincent Kriechmayr +2,63 – 61. Raphael Haaser +3,93 – 66. Stefan Babinsky (alle AUT) +4,43