Liebe Leserin, lieber Leser!

Kaum jemand hat die österreichische Start-up-Szene so geprägt wie der umtriebige Wiener Hansi Hansmann. In unserem Porträt zeigen wir, wer der erfolgreiche Geschäftsmann eigentlich ist.

Die Lehrerbewertungs-App "Lernsieg" darf künftig keine Lehrerdaten mehr nutzen. Die App könne in der derzeitigen Form "unsachliche 'Stimmungsmache" nicht ausschließen, entschied das Oberlandesgericht. Ein harter Schlag für den Betreiber Benjamin Hadrigan.

Außerdem sorgt ein 800 Dollar teurer Chanel-Kalender für Aufregung, ein Schwarzes Loch auf Google Maps entpuppt sich als etwas ganz anderes und Youtube sperrte Millionen von Videos wegen falsch interpretierter Copyright-Verletzungen.

Wir wünschen gute Lektüre!

Investor Hansi Hansmann: "Er ist erfolgreich, ohne ein A*** zu sein"

Oberlandesgericht untersagt Lehrerbewertungs-App Lernsieg Nutzung von Lehrerdaten

Youtube erkannte Millionen Videos fälschlich als Copyright-Verletzungen

"Ein Witz": 800 Dollar teurer Adventkalender von Chanel wird zum PR-Fiasko

Google Maps: Reddit-Nutzer findet "Schwarzes Loch"

"Halo: Infinite" im Test: Microsofts Millionen-Blockbuster gelingt das Comeback

Die Zeit ist endlich reif für Virtual Reality