Hip-Hopper Common veröffentlicht "A Beautiful Revolution Pt. 2" – sehr oft sind seine Alben nur gut gemeint, dieses ist gut gelungen.

Bärchen und die Milchbubis – Endlich komplett betrunken

"Endlich komplett betrunken" heißt eine im Zeichen von Sturm und (Harn-)Drang stehende Werkschau der NDW-Punk-New-Wave-Combo Bärchen und die Milchbubis, die Anfang der 1980er von Hannover aus die Welt nicht eroberte. Dabei hatte sie mit Titeln wie Jung kaputt spart Altersheime seherische Titel im Programm oder gab sich mit Tagebuch/Samen im Darm gleichzeitig profan und schwulenfreundlich. Der niedliche Bandname ließ bereits erahnen, dass B&TM dem Wesen nach ganz nett waren. Ihr geheimer Hit hieß Muskeln, in dem Sängerin Annette alias Bärchen dieselben spielen lässt. Klassiker.

fritz5122

Common – A Beautiful Revolution Pt. 2

Der aus Chicago stammende Rapper und Schauspieler Common gilt im Hip-Hop als reflektiert mit einer besonders beseelten Breitseite, und das stimmt. Oft verfangen seine Alben allerdings im Stadium "gut gemeint". Mit A Beautiful Revolution (Pt. 2) gelingt ihm jedoch ein durchgehend lässiges Werk. Darauf finden sich ein paar verwegen-funky Stücke wie When We Move oder beseelte Slow Burner wie das mit Brittany Howard eingespielte Saving Grace. Auch der angesagte Blues- und Rock-Gitarrist Marcus King ist dabei und sorgt mit seiner Axt für Abwechslung

CommonVEVO

Michael Nesmith – Magnetic South

Der letzte Woche gestorbene Michael Nesmith war vielen nur als Mitglied der Sixties-Sensation The Monkees bekannt. Nach deren Ende nahm er mit The First National Band drei tolle Alben auf, die als Pionierleistungen des Country-Rock gelten. Das wahrscheinlich Beste davon heißt Magnetic South und gehört in jede anständige Sammlung. Das Album zeigt, was das Fach leisten konnte, bevor die "fucking Eagles" (The Dude) damit erfolgreich wurden. Zur Pedal-Steel-Gitarre auf den Highway rauf, ein kaltes Bier im Schritt, ein Love-Interest im Arm – das Leben kann so schön sein. (Karl Fluch, 14.12.2021)

Michael Nesmith - Topic