Die Premier League ist ins Chaos gekippt.

Foto: REUTERS/Scott Heppell

Leeds – Arsenal hat die nach zahlreichen Spielabsagen wegen vieler Coronafälle einzige Partie in der englischen Fußball-Premier-League am Samstag klar gewonnen. Beim stark ersatzgeschwächten Abstiegskandidaten Leeds United siegten die Londoner mit 4:1 (3:0). Nach zwei Treffern von Gabriel Martinelli (16./28.) und einem weiteren von Bukayo Saka (42.) war das Spiel schon zur Halbzeit entschieden. Raphinha (75.) verkürzte per Elfmeter, Emile Smith Rowe (84.) erzielte den Endstand.

Leeds steht als Tabellen-16. noch auf einem Nicht-Abstiegsplatz, Arsenal ist Vierter und laut Trainer Mikel Arteta ebenfalls von Corona-Fällen betroffen. Wegen zahlreicher positiver Tests finden an diesem Wochenende nur vier statt der eigentlich geplanten zehn Spiele in der höchsten englischen Liga statt.

Kurzfristige Absage

Am (heutigen) Samstag war kurzfristig das für den Nachmittag angesetzte Spiel zwischen Aston Villa und Burnley abgesagt worden, weil weitere am Vortag vorgenommene Corona-Tests positiv ausgefallen waren. Durchgeführt werden können damit am Wochenende nur noch die Sonntag-Partien Wolverhampton Wanderers gegen Chelsea, Newcastle United gegen Manchester City und Tottenham Hotspur gegen Liverpool. Bereits am vorangegangenen Spieltag waren drei Begegnungen abgesagt worden.

Wegen der rasanten Ausbreitung der Omikron-Variante des Coronavirus kommen die Trainer der englischen Premier League am Montag zu einem Krisentreffen zusammen. Die Manager wollen die sich zuspitzende Situation erörtern. "Es gibt viele Sorgen und unbeantwortete Fragen", sagte Villa-Coach Steven Gerrard. (APA, 18.12.2021)