Eine Gruppe Apple-Mitarbeiter streiken an Heiligabend.

Foto: Reuters / Carlos Osorio

"Wir sind Apple. Wir verdienen einen respektvollen Arbeitsplatz. Wir haben Anspruch auf bezahlte Krankheitszeiten. Wir verdienen Schutz an vorderster Front. Wir verdienen eine angemessene psychische Betreuung": Unter diesem Slogan kündigte eine Gruppe Apple-Mitarbeiter ihren Streik für bessere Arbeitsbedingungen an. Gleichzeitig fordern sie die Öffentlichkeit auf, am Freitag weder online noch in Geschäften einzukaufen.

#AppleToo

Hinter der Bewegung steckt die Apple Together, eine Gruppe, die sich unter anderem aus Mitarbeitern aus dem Einzelhandel und der Apple-Care-Abteilung zusammensetzt. Dabei dürfte es sich um einen Ableger der #AppleToo-Bewegung handeln, die Belästigungs- und Diskrminierungsfälle beim iPhone-Hersteller aufdeckte, berichtet "Gizmodo".

Apple Together fordert nun unter anderem bezahlten Krankenstand und eine angemessene psychische Gesundheitsversorgung. (red, 24.12.2021)