Ein weiterer Schlag für Huawei.

Foto: Mark Schiefelbein / AP

Der spanische Telekomriese Telefonica hat einem Insider zufolge vom schwedischen Netzwerkausrüster Ericsson 5G-Technologie gekauft und ersetzt damit Ausrüstung des umstrittenen chinesischen Konzerns Huawei. Ziel sei es, die Abhängigkeiten von einem Anbieter zu reduzieren, sagte die mit der Angelegenheit vertraute Person.

Kritik

Die Zeitung "Expansion" hatte als erstes über das Vorgehen berichtet. Huawei wie auch Ericsson waren zunächst nicht erreichbar. Die USA werfen Huawei vor, Einfallstor für Spionage durch den chinesischen Staat zu sein, was das Unternehmen zurückweist. (APA, 27.12.2021)