Während dem Match Aston Villa vs. Chelsea im Villa Park zu Birmingham am Sonntag erinnerten Fans an Dalian Atkinson.

Foto: REUTERS/David Klein

London – Die englische Polizei hat sich für den Tod des früheren britischen Fußball-Profis Dalian Atkinson bei der Familie entschuldigt. "Eine Polizeiuniform verleiht den Mitarbeitern keine Immunität, unrechtmäßig zu handeln und ihre Befugnisse zu überschreiten", erklärte die Vorsitzende der West Mercia Police, Pippa Mills, in einem Schreiben an die Familie Atkinsons, aus dem die britischen Medien am Montag zitierten.

Der von 1991 bis 1995 bei Aston Villa engagierte schwarze Stürmer war 2016 gestorben, nachdem Polizisten ihm dreimal – einmal davon 33 Sekunden lang – mit einem Gerät Elektroschocks verabreicht und ihn zweimal gegen den Kopf getreten hatten. Im vergangenen Juni wurde deswegen ein Polizist wegen Totschlags zu acht Jahren Haft verurteilt.

Das Verhalten des Polizisten stehe in "direktem Widerspruch" zu den Standards und der Herangehensweise, die von der Polizei erwartet werden könnten, erklärte Mills. Der Polizist habe daher dem Vertrauen der Öffentlichkeit in die Polizei geschadet. (APA/AFP, 27.12.2021)