Die Red Devils waren mehr am reagieren denn am agieren.

Foto: AP/Jon Super

Newcastle – Nach Ende der zweiwöchigen Corona-Pause hat Manchester United mit Mühe die erste Niederlage unter Trainer Ralf Rangnick verhindert. Der englische Fußball-Rekordmeister musste sich am Montag in der Premier League nach schwacher Leistung auswärts beim Vorletzten Newcastle United mit einem 1:1 (0:1) begnügen.

Der eingewechselte Edinson Cavani (71.) rettete für Manchester nach dem frühen Rückstand durch Allan Saint-Maximin (7.) zumindest einen Punkt. United bleibt damit in der Tabelle Siebenter.

Nachdem Rangnick Anfang Dezember als Interimstrainer übernommen hatte, hatte ManUnited beide Ligaspiele mit 1:0 gewonnen und zum Abschluss der Champions-League-Gruppenphase gegen die Young Boys Bern 1:1 gespielt. Vor Weihnachten waren zwei Premier-League-Spiele der Red Devils um Superstar Cristiano Ronaldo nach mehreren Corona-Ausfällen im Team verschoben worden.

Rangnick muss demnächst wohl ohne den Franzosen Anthony Martial planen, der in dieser Saison nur zweimal in der Startelf gestanden ist. Der 26-jährige Stürmer will den Verein wechseln. Laut der englischen Zeitung "The Sun" soll Rangnick Interesse an Defensivspieler Eric Martel von Austria Wien zeigen. (APA/dpa, 27.12.2021)