Liebe Leserin, lieber Leser,

Angesichts der Dominanz des Themas Corona ist so manch anderes wissenschaftliche Thema in den Hintergrund gerückt. Da machen nun aber Forscher der TU Wien von sich reden mit einer spannenden Entwicklung. Sie haben einen adaptierbaren Transistor entwickelt, der künftige Prozessoren schlauer und effizienter machen könnte.

Ganz um das Thema Pandemie kommen wir aber dennoch nicht herum. Maßnahmengegner behaupten anhand eines Videos, am 18. Dezember wären 450.000 Menschen auf einer Demo durch Wien marschiert. Ein Faktencheck zeigt: Weder Datum, noch Teilnehmerzahlen stimmen.

Das alles und mehr lesen Sie heute bei uns!

"Revolutionäre" Transistoren der TU Wien sollen Prozessoren leistungsfähiger machen

"Halo Infinite" bis "Half-Life: Alyx": Das sind die Games des Jahres auf Steam

Faktencheck: Keine 450.000 Teilnehmer bei Demo gegen Corona-Maßnahmen in Wien

Lebensgefährliche Challenge für Zehnjährige: Amazon behob Alexa-Problem

Mobilfunkbranche erwartet zu Silvester 160 Millionen Gesprächsminuten

Tesla spendiert Model 3 und Y einen AMD-Ryzen-Chip und neue Batterie

Chinesische Lokalregierung baut staatlich finanzierte Tinder-Alternative

Musk verkauft weitere Tesla-Aktien für gut eine Milliarde Dollar

Riot Games zahlt wegen Diskriminierungsvorwürfen 100 Millionen Dollar