Apple Boss Tim Cook hatte ein ganz gutes Jahr 2020

Foto: JOSHUA ROBERTS / REUTERS

Apple-Chef Tim Cook fließen für das vergangene Jahr fast 100 Millionen Dollar (88 Mio. Euro) zu und damit mehr als sechsmal so viel wie im Vorjahr. Zwar sei die Grundvergütung weiterhin bei 3 Mio. Dollar gelegen, doch habe Cook unter anderem noch 82,3 Mio. Dollar in Form von Aktienprämien sowie 12 Mio. Dollar als Erfolgsprämie erhalten, wie aus einer Firmenmitteilung vom Donnerstag hervorgeht.

Relationen

Letztlich landeten 98,7 Millionen Dollar bei Cook und damit 1.447-mal so viel wie bei einem durchschnittlichen Mitarbeiter des US-Technologieriesen, der im vergangenen Jahr auf 68.254 Dollar kam. 2020 waren es noch 57.783 Dollar gewesen.

Der US-iPhone-Hersteller hat im vergangenen Jahr von der starken Nachfrage nach seinen Produkten und Dienstleistungen profitiert und im Geschäftsjahr 2021 seinen Umsatz um 30 Prozent auf 365,8 Mrd. Dollar gesteigert. Kurzzeitig knackte Apple am Aktienmarkt die Marke von drei Billionen Dollar. Cook führt Apple seit dem Rückzug des verstorbenen Firmengründers Steve Jobs im August 2011. Seither ist der Aktienkurs um mehr als 1,000 Prozent geklettert. (APA, 7.1.2022)