Hebt die Hände hoch!

Foto: Reuters/Carchietta

New York – Die Auswärtstour der San Antonio Spurs über sieben Spiele in der National Basketball Association (NBA) ist am Montag (Ortszeit) mit der sechsten Pleite zu Ende gegangen. Das 96:111 bei den New York Knicks war gleichzeitig die 25. Saisonniederlage. Jakob Pöltl markierte mit zwölf Punkten und zehn Rebounds ein weiteres Double-Double. Zudem verbuchte der Center aus Wien drei Assists und zwei Blocks in 24:07 Minuten auf dem Parkett.

Mit sechs Spielern im Coronavirus-Protokoll der Liga und dem verletzten Jock Landale waren die Spurs auch im Madison Square Garden stark ersatzgeschwächt. Dennoch hielten sie drei Abschnitte lang voll dagegen. "Am Ende eines langen Auswärtstrips und weiterhin dezimiert haben wir unser Bestes gegeben, konnten im Schlussviertel aber nicht verhindern, dass die Knicks davonzogen", resümierte Pöltl, der zum 13. Mal im Spieljahr doppelt zweistellig angeschrieben hatte. Unter den gegebenen Umständen sei nicht mehr zu erwarten gewesen, sagte Coach Gregg Popovich. Dejounte Murray war mit 24 Punkten der Topscorer der Texaner.

Für San Antonio beginnt nun eine Serie von sieben Heimspielen bis 23. Jänner. Los geht es am Mittwoch gegen die Houston Rockets.

Die Philadelphia 76ers bezwangen den kommenden Gegner der Spurs mit 111:91. Joel Embiid führte sein Team mit 31 Punkten zum siebenten Sieg hintereinander. Titelverteidiger Milwaukee Bucks verlor bei den Charlotte Hornets 99:103. Die Brooklyn Nets unterlagen den Portland Trail Blazers auswärts mit 108:114. Beim Team aus New York fehlte der am Knie angeschlagene James Harden. (APA, 11.1.2022)

NBA-Ergebnisse vom Montag:
New York Knicks – San Antonio Spurs 111:96
Charlotte Hornets – Milwaukee Bucks 103:99
Detroit Pistons – Utah Jazz 126:116
Boston Celtics – Indiana Pacers 101:98
Houston Rockets – Philadelphia 76ers 91:111
Portland Trail Blazers – Brooklyn Nets 114:108,
Sacramento Kings – Cleveland Cavaliers 108:109