Jakob Pöltl wurde, zumindest offensiv, von Jarett Allen und den Cavaliers abmontiert.

Foto: AP/Gay

San Antonio (Texas) – Die San Antonio Spurs sind am Freitag (Ortszeit) mit einer weiteren Niederlage in die zweite Hälfte des Grunddurchgangs der National Basketball Association (NBA) gestartet. Das 109:114 gegen die Cleveland Cavaliers war die fünfte Pleite in Folge. Jakob Pöltl blieb erstmals seit mehr als einem Jahr (1. Jänner 2021, Anm.) ohne Punkte. Der Center verzeichnete zwölf Rebounds, drei Blocks und je zwei Assists sowie Steals in 32:49 Minuten Einsatzzeit.

"Wir haben gut gespielt und gekämpft, in den letzten Minuten aber leider nichts getroffen", analysierte der 26-jährige Wiener. Ab dem Stand von 103:104 in der 37. Minute hatten acht Würfe hintereinander der Texaner aus dem Spiel ihr Ziel verfehlt. Dejounte Murray markierte 30 Punkte, 14 Rebounds und acht Assists für die Spurs, die bereits am Samstag im dritten von sieben Heimspielen hintereinander die LA Clippers empfangen.

Souveräne Suns

Im Spitzenduell überrollten die in der Western Conference zweitplatzierten Golden State Warriors den Führenden im Osten, die Chicago Bulls, auswärts mit 138:96. Die Kalifornier hatten zuletzt zweimal hintereinander verloren. Rookie Jonathan Kuminga war mit 25 Punkten ihr Topscorer am Lake Michigan. Souverän blieb NBA-Leader Phoenix Suns. Beim 112:94 bei den Indiana Pacers erzielte Devin Booker 35 Punkte.

Mit einem 85:112 gegen die Dallas Mavericks ist die Siegesserie der Memphis Grizzlies nach elf Spielen zu Ende gegangen. Luka Doncic markierte aufseiten der Texaner mit 27 Zählern, zwölf Rebounds und zehn Assists ein Triple-Double. Miami Heat verteidigte mit dem vierten Sieg in Serie, einem 124:118 gegen die Atlanta Hawks, den zweiten Platz in der Eastern Conference. (APA, 15.1.2022)

NBA-Ergebnisse vom Freitag:

San Antonio Spurs – Cleveland Cavaliers 109:114
Charlotte Hornets – Orlando Magic 109:116
Detroit Pistons – Toronto Raptors 103:87
Indiana Pacers – Phoenix Suns 94:112
Philadelphia 76ers – Boston Celtics 111:99
Chicago Bulls – Golden State Warriors 96:138
Miami Heat – Atlanta Hawks 124:118
Memphis Grizzlies – Dallas Mavericks 85:112
Sacramento Kings – Houston Rockets 126:114