Einsatzkräfte an der Absturzstelle in Tabris.

Foto: Reuters / WANA News Agency

Dubai – Beim Absturz eines Kampfflugzeugs sind im Iran nach staatlichen Angaben drei Menschen ums Leben gekommen. Der Jet sei am Montagmorgen in der nordwestlichen Stadt Tabris gegen die Wand einer Schule gekracht, als diese noch geschlossen gewesen sei, teilte ein Armeesprecher mit. Absturzursache sei vermutlich technisches Versagen gewesen.

Neben den beiden Piloten sei eine zivile Person ums Leben gekommen, meldete das Staatsfernsehen. Bei der Maschine habe es sich um ein vom iranischen Militär genutztes, aber in den USA gebautes Jagdflugzeug vom Typ F5 gehandelt. Die USA hatten solche Jets bis vor der Islamischen Revolution 1979 an den Iran verkauft. 1980 brachen die beiden Länder ihre diplomatischen Beziehungen ab.

Experten zufolge gab es bereits mehrere Flugzeugunglücke im Iran, an denen Jets aus US-Fertigung beteiligt waren. Der Iran hat wegen der gegen ihn verhängten Sanktionen Probleme, Ersatzteile für zivile und militärische Flugzeuge zu bekommen. (Reuters, 21.2.2022)