Nach dem russischen Einmarsch in die Ukraine spitzt sich die Lage in der Hauptstadt Kiew zu. Die Stadtverwaltung rief am Donnerstag alle Bürgerinnen und Bürger auf, sich möglichst in Sicherheit zu bringen. Tausende Menschen suchten abends und über die Nacht in U-Bahn-Stationen Schutz, während draußen der Fliegeralarm ertönte. Auch Luftschutzbunker und Keller wurden aufgesucht. (red, 25.2.2022)

Weiterlesen

Live-Ticker zum russischen Angriff auf die Ukraine

Krieg in der Ukraine: Fotos zeigen Auswirkungen der russischen Angriffe

Bilder aus U-Bahn-Stationen in Kiew.

Foto: EPA/MIKHAIL PALINCHAK
Foto: EPA/STRINGER
Foto: EPA/STRINGER
Foto: EPA/STRINGER
Foto: REUTERS/Umit Bektas

Ein Blick in einen Luftschutzbunker in Kiew.

Foto: REUTERS/Viacheslav Ratynskyi
Foto: REUTERS/Viacheslav Ratynskyi
Foto: REUTERS/Viacheslav Ratynskyi
Foto: REUTERS/Viacheslav Ratynskyi
Foto: REUTERS/Viacheslav Ratynskyi
Foto: Sergei CHUZAVKOV / AFP

Menschen suchten auch in Kellern Schutz.

Foto: AP Photo/Emilio Morenatti