Xavi hat Barcelona auf Vordermann gebracht.

Foto: Reuters/Barbancho

Barcelona – Fünf Ligasiege in Folge, darunter zuletzt der grandiose 4:0-Erfolg im "Clasico" bei Real Madrid: Der FC Barcelona hat nach einem schwachen Herbst unter Coach Xavi in der entscheidenden Saisonphase zur Topform zurückgefunden. Am Sonntag haben die Katalanen die Chance, mit einem Heimsieg gegen den zweitplatzierten und drei Zähler entfernten FC Sevilla im Camp Nou zum ersten Verfolger der "Königlichen" aufzusteigen. Im ersten Saisonduell gab es am 21. Dezember 2021 ein 1:1.

Seit damals haben sich die Vorzeichen aber deutlich verändert. Barca ist in der Meisterschaft 13 Partien ungeschlagen und ging dabei neunmal als Sieger vom Platz. Zuletzt gab es zweimal ein deutliches 4:0. Sevilla schwächelt demgegenüber von Woche zu Woche. Sieben Remis in neun Runden machten es unmöglich voll im Titelrennen zu bleiben. 0:0 bei Alaves, 1:1 bei Rayo Vallecano und 0:0 gegen Real Sociedad lauteten die jüngsten sieglosen Ergebnisse. Real ist dadurch schon neun Punkt entwischt.

Barcelona hat nach Verlustpunkten den gleichen Rückstand, da der Dritte ein Spiel weniger ausgetragen hat. Gepaart mit der Portion Selbstvertrauen nach dem sensationellen Gastspiel im Bernabeu liebäugelt die Xavi-Truppe noch mit dem ganz großen Coup. "Wir haben noch immer unsere Chance in der Liga, alles was wir machen können, ist, zu gewinnen und zu hoffen", sagte Kapitän Sergio Busquets. Zumindest den eigenen Teil wolle man weiter mit Bravour erledigen. "Wir sind auf dem richtigen Weg und in guter Form." Das Duell mit Sevilla ist gleichzeitig die Generalprobe für das Europa-League-Viertelfinal-Hinspiel bei Eintracht Frankfurt.

Real kann mit ÖFB-Star David Alaba bereits am Samstag im Auswärtsspiel bei Celta Vigo den Abstand auf die Konkurrenz weiter vergrößern und die Schlappe im Prestigeduell zumindest etwas vergessen machen. (APA, 1.4.2022)