Vorgänger Donald Trump verweigerte jede Offenlegung seines Einkommens. Joe und Jill Biden kehrten zurück zu den politischen Gepflogenheiten der USA.

Foto: REUTERS / Kevin Lamarque

Washington/Moskau – US-Präsident Joe Biden und seine Ehefrau Jill haben im vergangenen Jahr ein Einkommen von gut 610.000 US-Dollar (aktuell 560.764,85 Euro) erzielt. Das geht aus Bidens Steuererklärung für 2021 hervor, die das Weiße Haus am Freitag routinemäßig veröffentlichte. Das Ehepaar habe insgesamt rund 184.000 Dollar Steuern gezahlt. Die Regierungszentrale betonte, Biden habe bis heute die Steuererklärungen von 24 Jahren öffentlich gemacht.

Trump verweigerte Offenlegung

Die Veröffentlichung der Steuererklärung gehört für den Präsidenten und andere hochrangige Politiker zu den politischen Gepflogenheiten in den USA. Bidens Amtsvorgänger Donald Trump allerdings hatte sich dieser Tradition als Präsident stets verweigert. Trump ist seit langem in Rechtsstreitigkeiten rund um seine Finanz- und Steuerunterlagen verwickelt und versucht mit aller Kraft und auf verschiedenen Wegen, die Offenlegung von Dokumenten zu verhindern. Die "New York Times" hatte 2020 mitten im damaligen Präsidentschaftswahlkampf berichtet, der Republikaner habe jahrelang kaum Steuern gezahlt. Trump bestritt das.

US-Vizepräsidentin Kamala Harris und ihr Ehemann, Doug Emhoff, gaben dem Weißen Haus zufolge für 2021 ein Einkommen von rund 1,66 Millionen Dollar an, worauf sie rund 700.000 Dollar Steuern zahlten. Die "New York Times" schrieb am Freitag, zu den Einnahmen der beiden hätten unter anderem Einkünfte aus dem Verkauf einer Immobilie und aus den Memoiren von Harris beigetragen. 2019 waren die beiden noch auf ein Gesamteinkommen von knapp 3,3 Millionen Dollar gekommen. Harris war damals Senatorin, Emhoff hatte einen lukrativen Job als Anwalt.

Putin besitzt angeblich nur eine 77 Quadratmeter große Wohnung

Um deutlich kleinere Summen soll es – laut Angaben des Kremls – beim russischen Präsidenten Wladimir Putin gehen. Dieser habe vergangenes Jahr 10,2 Millionen Rubel (113.585,75 Euro) verdient. Das Präsidialamt veröffentlichte am Freitag die offiziellen Einkünfte des 69-Jährigen, der in Moskau bereits seit mehr als zwei Jahrzehnten an der Macht ist. Zudem wurden eine 77 Quadratmeter große Wohnung, drei Autos und ein Pkw-Anhänger als Besitz des Kremlchefs gelistet.

Kritiker vermuten, dass Putin in Wahrheit um ein Vielfaches reicher ist. Immer wieder wird seinem Machtapparat Korruption vorgeworfen. Im Internet sorgte die Mitteilung des Kremls für viel Spott. Manche Nutzer verwiesen auf Recherchen des inhaftierten Kremlgegners Alexej Nawalny, der immer wieder Korruptionsskandale aufgedeckt hat. Im vergangenen Jahr hatte Nawalnys Team in einem zwei Stunden langen Film Putin einen Riesen-Palast an der Schwarzmeerküste zugewiesen und verschleierte Besitzverhältnisse aufgezeigt. Der Kreml bezeichnete das damals als "Unsinn" und "Lüge".

Den nun veröffentlichten Angaben zufolge war Putin vergangenes Jahr keineswegs der russische Politiker mit dem höchsten Einkommen. Die Einkünfte von Handelsminister Denis Manturow wurden mit 704,7 Millionen Rubel angegeben. Im Kreml soll Putins Sonderbeauftragter Wladimir Medinski, der derzeit für die russische Seite die Friedensverhandlungen mit der Ukraine leitet, mit 106,7 Millionen Rubel am meisten verdient haben. (APA, 16.4.2022)