Jubeltraube der Citizens nach dem Treffer von Foden zum 2:0.

Foto: Reuters/Molly Darlington

Nketiah besorgte nicht nur das 1:0 für Arsenal sondern auch das zwischenzeitliche 3:2.

Foto: REUTERS/David Klein

Manchester – Titelverteidiger Manchester City hat in der englischen Fußball-Premier-League die Tabellenführung zurückerobert. Nur einen Tag nachdem Liverpool durch einen 4:0-Sieg gegen Manchester United Platz eins übernommen hatte, verdrängte ManCity die Reds am Mittwochabend mit einem 3:0 (0:0) gegen Brighton & Hove Albion wieder von der Spitze.

Riyad Mahrez (53.), Phil Foden (65.) und Bernardo Silva (82.) trafen zuhause für das Team von Pep Guardiola. Sechs Runden vor dem Ende hat ManCity nur einen Punkt Vorsprung vor der Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp. Die Reds belegen den zweiten Platz mit deutlichem Abstand vor dem Tabellendritten Chelsea.

Arsenal aus der Krise

Die Londoner, für die es in der Liga nur noch um die Qualifikation für die Champions League geht, verloren am Mittwoch überraschend mit 2:4 (2:2) gegen das zuletzt kriselnde Arsenal. Eddie Nketiah (13., 57.), Emile Smith Rowe (27.) und Bukayo Saka (92./Foulelfmeter) trafen an der Stamford Bridge für die Gäste. Pokalfinalist Chelsea kam durch Timo Werner (17.) und Cesar Azpilicueta (32.) zweimal zum Ausgleich.

Besonders ärgerlich für die Blues: Arsenals Doppeltorschütze Nketiah hatte in seiner Jugend lange für Chelsea gespielt, war dort aber für nicht gut genug befunden worden. Deshalb heuerte er mit 16 Jahren beim Rivalen im Norden von London an. (APA/dpa, 20.4.2022)

Premier League – 18., 25. und 30. Runde (Nachtrag):

Mittwoch

Everton – Leicester City 1:1 (0:1)
Chelsea – Arsenal 2:4 (2:2)
Newcastle United – Crystal Palace 1:0 (1:0)
Manchester City – Brighton and Hove Albion 3:0 (0:0)