Raffl scheiterte an Ducks-Goalie John Gibson.

Foto: AP/Otero

Dallas – Die Dallas Stars haben ihr Momentum nach der geschafften Play-off-Qualifikation im letzten Match der regular season in der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL behalten. Mit Michael Raffl, der in 16:05 Minuten Eiszeit ohne Scorerpunkt blieb, besiegten die Texaner die Anaheim Ducks mit 4:2. Bei den "Enten" musste nach Verletzungen zweier Torhüter Ersatzgoalie Tom Hodges erstmals zwischen die Pfosten.

In den Play-offs treffen die Stars ab Dienstag im NHL-Achtelfinale zunächst zweimal auswärts auf die Calgary Flames, am 7. und 9. Mai ist Dallas Gastgeber in der "best of seven"-Serie. Vier der der acht Achtelfinali beginnen bereits am Montag.

Die Florida Panthers, die die regular-season als punktebestes Team abgeschlossen haben, starten hingegen mit einem ordentlichen Dämpfer in die Play-offs: Bei den Montreal Canadiens, die eine enttäuschende Saison hinter sich haben, setzte es eine 2:10-Schlappe. Die Panthers treffen nun auf die Washington Capitals. (APA, 30.4.2022)

NHL-Ergebnisse vom Freitag:

Pittsburgh Penguins – Columbus Blue Jackets 5:3,
Buffalo Sabres – Chicago Blackhawks 3:2 n.V.,
Seattle Kraken – San Jose Sharks 3:0,
Arizona Coyotes – Nashville Predators 5:4,
New Jersey Devils – Detroit Red Wings 3:5,
Minnesota Wild – Colorado Avalanche 4:1,
Toronto Maple Leafs – Boston Bruins 5:2,
Montreal Canadiens – Florida Panthers 10:2,
New York Rangers – Washington Capitals 3:2,
Philadelphia Flyers – Ottawa Senators 2:4,
New York Islanders – Tampa Bay Lightning 4:6,
St. Louis Blues – Vegas Golden Knights 4:7,
Winnipeg Jets – Calgary Flames 3:1,
Dallas Stars (mit Raffl) – Anaheim Ducks 4:2,
Edmonton Oilers – Vancouver Canucks 3:2 n.P.

Die Begegnungen der Play-off-Achtelfinali:

Eastern Conference:

  • Florida Panthers – Washington Capitals,
  • Toronto Maple Leafs – Tampa Bay Lightning,
  • Carolina Hurricanes – Boston Bruins,
  • New York Rangers – Pittsburgh Penguins;

Western Conference:

  • Colorado Avalanche – Nashville Predators,
  • Minnesota Wild – St. Louis Blues,
  • Calgary Flames – Dallas Stars (Raffl),
  • Edmonton Oilers – Los Angeles Kings.