Mit dem Ende der Schulferien ist für viele die Hauptreisezeit des Jahren nun vorbei. Im Vergleich zu den vergangenen beiden Jahren konnten Urlaube diesen Sommer weitestgehend uneingeschränkt stattfinden – viele haben diese Freiheit genutzt und waren unterwegs. Eine grundlegende Frage vor geplanten Reisen ist dabei immer – mit wem unternimmt man diese eigentlich? Denn die Reisegefährtinnen und -gefährten haben meist keinen unwesentlichen Einfluss darauf, wie man einen Urlaub erlebt.

Reisen Sie gern mit Ihrer Familie?
Foto: Imgorthand Getty Images

Viele Menschen, die in Beziehungen leben und vielleicht auch noch Familie haben, verreisen meist gern mit der Partnerin oder dem Partner und den Kindern. Immerhin nutzt man so die gemeinsame freie Zeit ideal und kann abseits der Alltagsroutinen Neues erleben. Allerdings bedeutet eine Partnerschaft oder Familie nicht unbedingt, dass jeder Urlaub zusammen verbracht werden muss. So können Paar- oder Familienurlaube zwar schön sein, am liebsten ist man aber vielleicht doch mit der besten Freundin oder den Geschwistern unterwegs.

Wichtig ist, dass man in etwa ähnliche Vorstellungen vom Reisen hat. Das beginnt bereits bei der Wahl der Destination, geht über die geplanten Aktivitäten, betrifft aber auch grundlegende Gewohnheiten in puncto Essen, Schlafen oder Mobilität. Wer sich nicht an andere anpassen und die vollkommene Freiheit beim Reisen haben möchte, entschließt sich vielleicht auch dazu, lieber alleine unterwegs zu sein. Andere wiederum genießen es, sich auf andere verlassen zu können, und schätzen das Urlauben in größeren Gruppen.

Wie ist das bei Ihnen?

Mit wem sind Sie auf Reisen am liebsten unterwegs? Aus welchen Gründen ist das so? Hat sich das im Laufe Ihres Lebens verändert? Mit wem können Sie hingegen gar nicht gut urlauben? Tauschen Sie sich im Forum aus! (mawa, 13.9.2022)