In jedem Winkel der Welt gibt es einzigartige, historische und atemberaubende Bibliotheken, die alle ihre eigene Geschichte zu erzählen haben. Wir stellen ein Dutzend Bibliotheken in aller Welt vor, die eine Reise wert sind.

Stiftsbibliothek von St. Gallen, St. Gallen, Schweiz

Foto: St.Gallen-Bodensee Tourismus/Roland Gerth

Bei all dem hellen Licht, den atemberaubenden Holzdetails an den Geländern und Balkonen und den bemalten Decken könnte man vergessen, dass die Stiftsbibliothek von St. Gallen Bücher beherbergt. Die Wurzeln dieser Bibliothek reichen bis ins Mittelalter zurück, doch die heutige Bibliothek wurde 1767 errichtet und zeigt sich im barocken Stil. Es werden sowohl öffentliche als auch Audioführungen angeboten, und es gibt eine Reihe von Ausstellungen, die im Laufe des Jahres veranstaltet werden. Sie ist auch ein idealer Treffpunkt für Bibliophile. Bücher, die vor 1900 gedruckt wurden, können nur im Lesesaal der Bibliothek gelesen werden.

Stiftsbibliothek Admont, Admont, Österreich

Die Stiftsbibliothek Admont, die zum ältesten Stift der Steiermark gehört, sieht aus, als sei sie selbst einem Märchenbuch entsprungen. Die Stiftsbibliothek Admont wurde in einer Kombination aus Barock und Gotik erbaut und ist mit Holzskulpturen, Goldakzenten und extravaganten Deckenfresken geschmückt, die der Entwicklung des menschlichen Verstandes gewidmet sind. Die weltgrößte Klosterbibliothek beherbergt eine Sammlung von mehr als 200.000 Bänden.

Stephen A. Schwarzman New York Public Library, New York, USA

Foto: AFP/Getty Images/Michael M. Santiago

Die New York Public Library hat zwar mehrere Gebäude, aber das Stephen-A.-Schwarzman-Gebäude ist sicherlich das beeindruckendste. Schon beim Betreten des Gebäudes, wo man von zwei Löwenstatuen begrüßt wird, kommt man aus dem Staunen nicht mehr heraus. Man sieht Marmorwände, Fresken und opulente Beleuchtungskörper. Die Sammlungen umfassen Kunst, Multimedia, Manuskripte und seltene Bücher. Egal, ob man nur zu Besuch ist oder sich für eine intensive Recherche niederlässt, diese Bibliothek ist der perfekte Ort für eine Schatzsuche.

George-Peabody-Bibliothek, Baltimore, USA

Diese Bibliothek, die zur Johns Hopkins University gehört und sich auf dem Mount Vernon Campus befindet, ist ein Muss für jeden Baltimore-Besucher. Die George Peabody Library beherbergt mehr als 300.000 Bände und ist wahrhaft königlich. Der 1878 eröffnete Stapelsaal besteht aus fünf gusseisernen Balkonen, die knapp 20 Meter hoch sind.

Handelingenkamer Bibliothek, Den Haag, Niederlande

Die Alte Bibliothek des niederländischen Parlaments, die Handelingenkamer-Bibliothek, wurde Ende des 19. Jahrhunderts erbaut. Eine atemberaubende, gewölbte Glasdecke wurde entworfen, um ein Maximum an Licht hereinzulassen, das in alle vier Stockwerke eindringt. Ornamentale Balustraden bilden die Geländer, während die offenen gusseisernen Balkone in Rot der Bibliothek ihren Charme verleihen. Die Reihen von gebundenen Büchern verleihen ihr eine klassische Ausstrahlung.

Real Gabinete Português de Leitura, Rio de Janeiro, Brasilien

Der Real Gabinete Português de Leitura (zu Deutsch: der Königliche Portugiesische Lesesaal) in Rio de Janeiro befindet sich im Stadtzentrum und beherbergt die größte Sammlung portugiesischer Texte außerhalb Portugals. Das Äußere des Gebäudes aus Kalkstein ist mit Statuen portugiesischer Entdecker wie Vasco de Gama und Pedro Álvares Cabral geschmückt, doch das Innere ist das wahre Schmuckstück. Dunkle Holzbögen, Buntglasfenster und blaue Farbtöne lassen diese Bibliothek wie einen Königspalast aussehen.

Stadtbibliothek Stuttgart, Stuttgart, Deutschland

Foto: imago images/imagebroker

Der vom koreanischen Architekten Eun Young Yi geplante Bau steht im Europaviertel auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs Stuttgart. Während die Bibliothek von außen wie ein monotoner Würfel erscheint, besticht der ganz in Weiß gehaltene Innenbereich mit einem Aufbau, der an eine Pyramide erinnert. Die vielen bunten Buchrücken und die Besucher stechen aus dem weißen Interieur hervor und bringen Leben und Farbe in den modernen Bau.

Strahov-Bibliothek, Prag, Tschechische Republik

Die Strahov-Bibliothek gilt als eine der am besten erhaltenen historischen Bibliotheken und umfasst mehr als 200.000 Bände. Geschnitzte Holzkartuschen mit Bildern, die die Buchkategorien angeben, und kunstvolle biblische Fresken von Siard Nosecký und Anton Maulbertsch sind nur einige der dekorativen Elemente, die diese Bibliothek atemberaubend machen. Die Bibliothek im Barockstil befindet sich auch in der Nähe der Prager Burg, sodass man sie bei einer Stadtbesichtigung leicht besuchen kann.

Tianjin Binhai-Bibliothek, Tianjin, China

Foto: IMAGO/Zhao Zishuo

Die Tianjin Binhai Library ist die modernste Bibliothek auf dieser Liste, denn sie wurde erst 2017 eröffnet und ist ein Wunder. Die Bibliothek, die von "Time" zu einem der "Greatest Places" der Welt gekürt wurde, besteht aus 363.000 Quadratmetern terrassenförmiger Regale, die vom Boden bis zur Decke reichen und ein zentrales Auditorium umgeben. Mit Platz für 1,2 Millionen Bücher und fünf Stockwerken sind die Vollglasfassaden so gestaltet, dass sie den natürlichen Raum einschließen und die Bibliothek mit dem angrenzenden Park verbinden.

Alte Bibliothek des Trinity College, Dublin, Irland

Wie eine Szene aus Harry Potter ist die alte Bibliothek des Trinity College eine Augenweide – vor allem der sogenannte Long Room. Mit mehr als 200.000 der ältesten Texte der Bibliothek ist die Menge der Bücher nicht das Einzige, was beeindrucken soll. Der Lange Saal ist mehr als 210 Fuß lang und enthält 14 Marmorbüsten, dunkle Holzbögen und ein Tonnengewölbe. Außerdem beherbergt er auf zwei Etagen eine der letzten verbliebenen Kopien der Proklamation der Irischen Republik von 1916 sowie weitere nationale Schätze.

Universitätsbibliothek von Bologna, Bologna, Italien

Als der Zweite Weltkrieg ausbrach, befürchteten viele, dass die Manuskripte in dieser historischen Bibliothek für immer verlorengehen würden, wenn sie im Stadtzentrum blieben. Leider wurde die Bibliothek selbst bombardiert, aber die Texte überlebten, da sie aus der Bibliothek herausgenommen und auf dem Land versteckt wurden. Heute beherbergt die Universitätsbibliothek von Bologna eine Sammlung von antiken und modernen Manuskripten, die in diesem Raum mit traditioneller italienischer Bauweise und Design untergebracht sind. Die Bibliothek mit ihren Balkonen aus dunklem Holz, die von Marmorsäulen akzentuiert werden, beherbergt mehr als 1,25 Millionen Bände und eine Kunstsammlung mit mehr als 400 Porträts. Sie gilt als eine der bedeutendsten Bibliotheken des Landes.

Klosterbibliothek Wiblingen, Ulm, Deutschland

Die Klosterbibliothek Wiblingen mit ihrer Rokoko-Architektur ist hell und lichtdurchflutet und ähnelt eher einem Ballsaal als einer Bibliothek. Die zweistöckige Bibliothek beherbergt spektakuläre Fresken, marmorierte Stucksäulen und Eingangstüren, die so bemalt wurden, dass sie wie Intarsien aussehen. Acht aus Holz geschnitzte und mit Marmor verkleidete Statuen zieren das untere Stockwerk. Von den Texten sind nur noch wenige im Original erhalten, da viele davon während der Napoleonischen Kriege gestohlen wurden. (red, 21.9.2022)