Glücksfee John Terry.
AFP/FABRICE COFFRINI

Nyon - Titelverteidiger Manchester City ist im Achtelfinale der Fußball-Champions-League ein gutes Los zuteil geworden. Bei der Ziehung am Montag in Nyon erhielt die Elf von Pep Guardiola den FC Kopenhagen, der sich in der Gruppenphase gegen Manchester United und Galatasaray Istanbul durchgesetzt hatte. Ein Österreicher-Duell verhinderte der Kreuzbandriss von David Alaba. Sein Real Madrid bekommt es mit RB Leipzig von Xaver Schlager, Nicolas Seiwald und Christoph Baumgartner zu tun.

In den weiteren Achtelfinali trifft Bayern München von Konrad Laimer auf Lazio Rom, der FC Barcelona spielt gegen den italienischen Meister SSC Napoli. Paris Saint-Germain erwischte Salzburgs Gruppensieger Real Sociedad San Sebastian, der -Zweite Inter Mailand duelliert sich mit Atletico Madrid. Marcel Sabitzer sieht sich mit Borussia Dortmund PSV Eindhoven von Ex-BVB-Coach Peter Bosz gegenüber. Und Arsenal muss gegen den FC Porto antreten.

Die Hinspiele der ersten K.-o.-Runde werden zwischen dem 13. und 21. Februar ausgetragen, die Rückspiele werden zwischen dem 5. und 13. März angesetzt. Das Ziel aller verbliebenen Teams ist das Endspiel, das am 1. Juni im Londoner Wembleystadion stattfinden wird. (APA; 18.12.2023)

Die Achtelfinal-Auslosung der Fußball-Champions-League am Montag in Nyon hat folgende Paarungen ergeben:

FC Porto - Arsenal FC
SSC Napoli - FC Barcelona
Paris Saint-Germain - Real Sociedad San Sebastian
Inter Mailand (Arnautovic) - Atletico Madrid
PSV Eindhoven - Borussia Dortmund (Sabitzer)
Lazio Rom - Bayern München (Laimer)
FC Kopenhagen - Manchester City
RB Leipzig (Schlager, Baumgartner, Seiwald) - Real Madrid (Alaba verletzt)

Spieltermine: Hinspiele am 13./14./20./21. Februar, Rückspiele am 5./6./12./13. März.

Auslosung für Viertel- und Halbfinale ist am 15. März.

Finale am 1. Juni in London