Olga Mikutina bei einer Drehung.
Olga Mikutina brachte ihre Kür nicht fehlerfrei aufs Eis.
AP/Mindaugas Kulbis

Kaunas – Olga Mikutina ist erstmals in die Top Ten einer Eiskunstlauf-Europameisterschaft gelaufen. Die 20-jährige Vorarlbergerin beendete am Samstag die EM in Kaunas/Litauen mit 173,46 Punkten auf Rang acht. Mikutina war als Fünfte des Kurzprogramms in die Kür der besten 24 gestartet, fiel mit der zehntbesten Darbietung des Tages aber um drei Plätze zurück.

Gold holte sich die Belgierin Loena Hendrickx mit 213,25 Punkten vor der georgischen Titelverteidigerin Anastassia Gubanowa (206,52) und ihrer Landsfrau Nina Pinzarrone (202,29). (APA, 13.1.2024)