Jurij Rodionov klettert nach oben.
EPA/PETER SCHNEIDER

Koblenz - Jurij Rodionov hat am Sonntag den mit 120.950 Euro dotierten Tennis-Challenger in Koblenz gewonnen. Der topgesetzte Niederösterreicher besiegte im Finale die Nummer zwei, den US-Amerikaner Brandon Nakashima, mit 6:7(7),6:1,6:2.

Durch den Erfolg wird der 24-Jährige in der Weltrangliste erstmals zweistellig sein und voraussichtlich um 19 Positionen auf Platz 89 hervorrücken. Damit verdrängt er Landsmann Dominic Thiem auf Rang 91, der damit nur mehr ÖTV-Nummer drei ist. (APA; 4.2.2024)