Cannes/Wien – Am Samstag wurden die letzten Cannes Lions für die weltbeste Werbung vergeben. 1887 Einreichungen nahmen in der Kategorie "Film" ein, davon wurden 53 mit einem Löwen prämiert: Neun Arbeiten erhielten Gold, 16 Silber und 26 Bronze. Gleich zwei Grands Prix wurden in der Kategorie Film vergeben: Ein Grand Prix ging an "WoMen’s Football" für Orange von Marcel, Paris, Frankreich.

Orange - WoMen's Football (case study)
LLLLITL

Den zweiten Grand Prix sicherte sich The Monkeys – Part of Accenture Song, Australien, mit "Play It Safe" für das Sydney Opera House. Anlässlich des 50-Jahr-Jubiläums des Opernhauses stellt die Kampagne die Bedeutung mutiger Kreativität und künstlerischer Innovation in den Mittelpunkt. Der ironische Titel spielt auf Sicherheit an, während die Kampagne selbst dazu aufruft, mutig und originell zu sein und sich nicht auf sichere, konforme Wege zu beschränken.

Play It Safe by Tim Minchin | Sydney Opera House 50th Anniversary
Tim Minchin

"Glass: The Lion for Change"

Die Kategorie "Glass: The Lion for Change" zählte 165 Einreichungen, wovon sieben mit einem Löwen ausgezeichnet wurden: eine mit Gold, zwei mit Silber und drei mit einem Bronze-Löwen. Der Grand Prix ging an "Transition Body Lotion" für Vaseline Proderma Transition Body Lotion von Ogilvy, Singapur. Die Hautpflegemarke entwickelte eine Körperlotion, um Hautprobleme während der Hormontherapie zu lindern.

Vaseline - Transition Body Lotion (case study)
LLLLITL

Sustainable Development Goals Lions

Von den 593 Einreichungen in der Kategorie "Sustainable Development Goals" wurden 20 Arbeiten mit Löwentrophäen ausgezeichnet. Vergeben wurden vier Löwen in Gold, fünf in Silber sowie zehn weitere in Bronze. Der Grand Prix ging an "Renault - Cars To Work" von Publicis Conseil, Paris, Frankreich – der zweite Höchstpreis im Rahmen der Cannes Lions 2024.

Renault - Cars to Work (case study)
LLLLITL

The Dan Wieden Titanium Lions

Vier der insgesamt 200 Einreichungen in dieser Kategorie wurden mit einem Titanium-Löwen prämiert. Der Grand Prix ging an "DoorDash-All-The-Ads" von Wieden+Kennedy Portland und Superette San Francisco, USA. Um zu zeigen, dass DoorDash mehr als nur ein Essenslieferdienst ist, nutzte die Marke die Zeit vor dem Super Bowl, um ein Gewinnspiel zu veranstalten. Dabei konnten die Teilnehmer Preise von allen Marken gewinnen, die am Spieltag Werbung schalteten.

DoorDash - DoorDash All The Ads (case study)
LLLLITL

Grand Prix for Good

Der "Grand Prix for Good” wurde an drei Kampagnen verliehen, diese sind: „The First Speech. Russia", "The First Speech. Turkey" und "The First Speech. Venezuela" für Reporter ohne Grenzen von Innocean, Berlin, Deutschland. Zum 30-jährigen Jubiläum initiierte Reporter ohne Grenzen eine Kampagne, die ihr Engagement für Demokratie und freie Presse würdigt. Drei Videos zeigen die Antrittsreden von Staatsoberhäuptern, die Demokratie und Freiheit versprechen. Jedes Video endet mit: "Der Verlust der Freiheit ist nie offensichtlich. Vertrauen Sie der freien Presse. Nicht schönen Worten."

The First Speech – Russia
Reporter ohne Grenzen

Special Awards

Creative Company of the Year ist 2024 WPP, der Titel Network of the Year geht an Ogilvy, Independent Network of the Year ist Rethink, Agency of the Year Publicis Conseil (Paris), Independent Agency of the Year Rethink (Toronto). Der Preis Palme d'Or geht dieses Jahr an Smuggler, USA, Creative Brand of the Year ist Coca-Cola. (red, 24.6.2024)