Arbeitspsychologin Claudia Altmann plädiert dafür, zu überlegen: "In welcher Form sollen Kritik und Ärger im Job ausgedrückt werden?" Um diese Frage zu beantworten, brauche es vor allem Reflexionsbereitschaft.

Foto: Getty Images

Wozu brauchen wir überhaupt Emotionen im Arbeitsalltag? "Lange Zeit gab es in der Arbeitswelt eine sehr strikte Abgrenzung, und Gefühle hatten hier keinen Platz. Damit kommt man in Beziehungen aber nicht weit", sagt Arbeitspsychologin Claudia Altmann im Gespräch mit dem STANDARD. Sind Menschen distanziert und geben nicht viel von sich preis, können wir sie schlecht einschätzen, und das führt bei vielen zu Unsicherheit. Im Gegensatz dazu helfen uns die Emotionen anderer dabei, sie und ihr Handeln besser zu verstehen.

Die Arbeitspsychologin rät jedoch, zwischen dem privaten und dem beruflichen Kontext zu unterscheiden. Private Probleme oder Schicksalsschläge können von der Arbeit ablenken. In solchen Situationen sollten wir die Arbeit auch einmal ruhen lassen. "Wenn jedoch der Job für Frustration sorgt, rate ich zunächst einmal, tief durchzuatmen, bevor eine ungefilterte Reaktion nach außen dringt", sagt sie.

Umgang mit Gefühlen

Emotionen zu verdrängen hält Altmann hingegen für keine gute Idee: "Je mehr Gefühle zurückgehalten werden, desto schwerer ist es, den Arbeitsalltag zu bewältigen." Im schlimmsten Fall könne das sogar zur Entwicklung eines Burnout-Syndroms beitragen. Denn wie die Forschung zeigt, kann vor allem das Unterdrücken der eigenen Bedürfnisse zu einem permanenten Erschöpfungszustand führen.

Auch für diesen User gehören Emotionen ganz klar an den Arbeitsplatz:

Diese Meinung vertritt aber nicht jede und jeder. Manche bevorzugen eine Trennung von Arbeit und Gefühlsleben:

Welche Rolle Emotionen im Job aus Sicht einer Führungskraft spielen, zeigt dieses Posting:

Welche Erfahrungen haben Sie schon gemacht?

Bringt ein offener Umgang Teams näher zusammen und sorgt für mehr gegenseitiges Verständnis, oder stören Gefühlsausbrüche die professionelle Zusammenarbeit? Wie gehen Sie und Ihr Arbeitsumfeld mit Emotionen im Job um? Tauschen Sie sich im Forum aus! (dang, 20.10.2021)