Von Lagos im Süden Portugals ist es jetzt möglich, bis nach ...

Foto: imago images/NurPhoto

... Singapur in Südostasien mit dem Zug zu reisen. Dauert halt ein bisschen länger.

Foto: imago images/NurPhoto

Möglich ist dieser Megatrip, weil Anfang Dezember 2021 China die erste Teilstrecke der "Neuen Seidenstraße" durch Südostasien eröffnet hatte.

Foto: REUTERS/Phoonsab Thevongsa

18.755 Kilometer in 21 Tagen, von Südeuropa bis an die Südspitze der Malaiischen Halbinsel, alles mit dem Zug: Nach Ansicht von Experten wurde ein neuer Rekord für die längste ununterbrochene Bahnfahrt aufgestellt. Selbstverständlich handelt es sich dabei nicht um eine Direktverbindung.

Möglich ist dieser Megatrip, weil Anfang Dezember 2021 China die erste Teilstrecke der "Neuen Seidenstraße" durch Südostasien eröffnet hatte. Nach fünf Jahren Bauzeit wurde der rund 400 Kilometer lange Streckenabschnitt zwischen der laotischen Hauptstadt Vientiane und der chinesischen Stadt Kunming fertiggestellt: Über den Grenzbahnhof Boten werden Vientiane und Kunming über 242 Tunnel und Brücken durch bergiges Terrain verbunden.

Mehrere Zwischenstopps

Die Anbindung von China an Laos ermöglicht nun die wohl längste Zugverbindung der Welt, wie es Reddit-Nutzer gemeinsam mit dem britischen Eisenbahn-Enthusiasten Mark Smith ausgerechnet haben: Start der Rekordreise ist die Stadt Lagos in der Algarve im Süden Portugals. Weiter geht es über das französische Hendaye im Baskenland und über Paris nach Moskau.

Mit der berühmten Transsibirischen Eisenbahn geht's weiter bis nach Peking. Kurzer Zwischenstopp in Kunming – der Hauptstadt der chinesischen Provinz Yunnan –, und weiter geht die Reise in die laotische Hauptstadt Vientiane. Über Bangkok und die drei malaysischen Städte Padang Besar, Penang und Kuala Lumpur erreicht man schlussendlich nach mindestens dreiwöchiger Reisedauer Singapur.

Auf der Route müssen Reisende in Lissabon, Madrid und Paris jeweils einmal und in Moskau und Peking zweimal übernachten, um die weiteren Anschlusszüge zu bekommen. Bei fünf so spannenden Hauptstädten sind diese Stopps aber wohl eher als eine Bereicherung zu sehen. Die Kosten für eine Fahrt auf der längsten Bahnstrecke der Welt belaufen sich laut "Daily Mail" auf etwa 1.200 Euro – in eine Richtung. (red, 3.1.2022)