Wer gerade zweimal am Tag für die Kinder kochen muss, greift auch gerne zu süßen Hauptspeisen. In meiner Kindheit gab es oft Milchreis zu Mittag und vorher immer eine gesunde Gemüsesuppe. Heute mag ich Süßes nur mehr als Dessert. Der gebackene Reisauflauf mit Äpfeln ist schnell gemacht und schmeckt auch kalt am nächsten Tag noch gut.

Je nach Saison passen auch Kirschen, Pfirsiche oder Marillen gut als Obstfülle. Wer die Früchte lieber extra servieren möchte oder ganz darauf verzichten will, kann sie bei diesem Rezept auch einfach weglassen.

Für den Milchreis benötigt man 1 Liter Milch, 250 Gramm Rundkornreis, eine Prise Salz und für den Auflauf: 3 Eier getrennt, 50 Gramm Butter, 60 Gramm Zucker, 1 EL Vanillezucker, eine Prise Zimt, 6 mittelgroße Äpfel, 60 Gramm gehobelte Mandeln (wer sie mag: Rosinen).

Das Rezept als PDF zum Ausdrucken:

Die Milch und den Reis in einen Topf geben und aufkochen. Mit einer Prise Salz würzen.

Foto: Helga Gartner

Den Reis auf kleiner Flamme unter gelegentlichem Rühren weich dünsten.

Foto: Helga Gartner

Inzwischen die Äpfel schälen und in dünne Scheiben hobeln.

Foto: Helga Gartner

Die Butter mit den Eigelben, dem Zucker, dem Vanillezucker und einer Prise Zimt zu einer cremigen Masse mixen.

Den abgekühlten Milchreis unterrühren.

Foto: Helga Gartner

Die Eiklar zu Schnee schlagen und unter die Masse heben.

Foto: Helga Gartner

In einer gebutterten Form die Hälfte der Reismasse einfüllen. Zwei Drittel der Apfelscheiben gleichmäßig darauf verteilen.

Foto: Helga Gartner

Dann mit dem restlichen Reis auffüllen und mit den Äpfeln abdecken. Zum Schluss die gehobelten Mandeln darauf verstreuen.

Foto: Helga Gartner

Im vorgeheizten Backrohr bei 200 °C Ober-/Unterhitze oder 180 °C Heißluft ca. 40 Minuten goldbraun backen.

Foto: Helga Gartner

Noch warm servieren. Eventuelle Reste schmecken auch zimmerwarm am nächsten Tag noch köstlich. (Helga Gartner, 1.4.2020)

Weiterlesen:

Scheiterhaufen

Salzburger Nockerl

Topfenknödel

Waffeln mit Erdbeeren

Foto: Helga Gartner