Endlich hat jemand "Baby be mine!" gesagt: Eines der wohl berühmtesten Prominentenanwesen der Welt ist nach einer langjährigen Odyssee nun endlich verkauft worden. Michael Jacksons Neverland-Ranch hat nach rund sechs Jahren auf dem Markt einen neuen Besitzer gefunden. Und das zum Schnäppchenpreis von 22 Millionen Dollar.

Foto: Getty Images

1988 hatte der King of Pop die Ranch im Santa Ynez Valley in Kalifornien erworben, nachdem er fünf Jahre zuvor im Zusammenhang mit einem Videodreh mit Paul McCartney ("Say, Say, Say") das erste Mal dort gewesen war. Kurz zuvor hatte der Immobilienentwickler William Bone die Ranch fertiggestellt und ihr den Namen Sycamore Valley Ranch gegeben.

Allein das Haupthaus verfügt über 1.000 Quadratmeter Wohnfläche, dazu gibt es zwei Gästehäuser, mehrere Scheunen und weitere Tieranlagen. Denn die spätere Neverland-Ranch von Michael Jackson (1958–2009) beherbergte unter anderem einen Zoo.

Foto: Suzanne Perkins

Das Grundstück der Ranch erstreckt sich auf über zehn Quadratkilometer – das sind umgerechnet über 1.500 Fußballfelder. "Leave me alone!" lässt sich dort also leicht verwirklichen.

Foto: Suzanne Perkins

Der wohl berühmteste Teil der Neverland-Ranch ist das Bahnhofsgebäude mit der imposanten Blumen-Uhr auf dem Vorplatz, das aber nie zum Wohnen genutzt wurde.

Foto: Getty Images

Des Weiteren gibt es auf dem Gelände noch einen großzügigen Pool, einen Basketballplatz, ein Kino mit 50 Plätzen und diesen 1,6-Hektar-großen See, samt Fontäne. Not bad!

Foto: Suzanne Perkins

Zudem gibt es einen vollständigen Vergnügungspark auf dem Anwesen, dessen Attraktionen Michael Jackson damals in Deutschland gekauft haben soll.

Foto: EPA

2008, ein Jahr vor seinem Tod, hatte der nach seiner Anklage wegen Kindesmissbrauchs (die mit einem Freispruch endete) schwer verschuldete Jackson die Neverland-Ranch um 22,5 Millionen Dollar an eine Investmentfirma verkauft. Diese wollte das Anwesen sieben Jahre später um sage und schreibe 100 Millionen Dollar weiterverkaufen, fand aber keinen Abnehmer. 2017 wurde der Preis auf 67 Millionen reduziert, 2019 auf 31 Millionen.

Zugeschlagen hat nun der Milliardär und ehemalige Bekannte von Michael Jackson, Ron Burkle. Er erwarb das Anwesen kurz vor dem Jahreswechsel für 22 Millionen US-Dollar (rund 18 Mio. Euro). Laut Medienberichten sah der neue Besitzer eine "Gelegenheit zum Geschäft mit Bauland", wohl ganz nach dem Motto: "Wanna be startin' something." (poll, 8.1.2021)

Link:

Top Ten Real Estate Deals

Zum Weiterlesen:

Foto: Suzanne Perkins